Neue rechtsextreme Organisation: Aktionsgruppe gegen Dekadenz und Werteverfall (A-GDUW)

Antifa Recherche Wien

Der rechtsextreme Publizist Georg Immanuel Nagel, Chefideologe von Österreichs neuen Rechten, hat ein neues Projekt. Die "Aktionsgruppe gegen Dekadenz und Werteverfall" (A-GDUW) wurde anlässlich der gleichnamigen Demo gegen den Song Contest gegründet. War noch zu Nagels Zeiten als Sprecher von PEGIDA Österreich antimuslimischer Rassismus das Hauptthema, geht es jetzt um Homo- und Transphobie, sowie Anti-Feminismus. Nachdem die erste Demo wegen des Sturmregens abgesagt werden musste, rief man Kurzerhand zum Stammtisch in einem Café auf. Aktivist_innen der Antisexistischen Aktion haben das freilich nicht einfach durchgehen lassen und eine erfolgreiche Störaktion durchgeführt.

Antifa-Café: Grenzregime in der Krise

Flyer Antifa-Café: Grenzregime in der Krise

Das Europäische Grenzregime befindet sich in seiner tiefsten Krise. Seit den Unglücken vor Lampedusa im Oktober 2013, bei der viele Hundert Menschen ertranken, ist die Legitimität der aufgerüsteten und tödlichen Grenze Europas grundlegend in Frage gestellt. Dennoch zeichnet sich der notwendige und radikale Wandel der Europäischen Migrations- und Grenzpolitik nicht ab. Vielmehr verfolgt die EU einen massiven Militäreinsatz gegen die Logistik der Flucht im Mittelmeer.

BLN - Angriff auf KIK-Filiale

kik: Qualität kommt von Quälen

In der Nacht vom 26.05. - 27.05. 2015 haben wir eine KIK-Verkaufsstelle in Berlin angegriffen. Dabei wurden Schaufenster und Eingangstür beschädigt.

Vor drei Jahren gab es in Pakistan – Karatschi - einen katastrophalen Fabrikbrand bei „Ali-Enterprises“, bei dem 260 Menschen starben. In dieser Fabrik wurden Textilien hergestellt, die maßgeblich für den deutschen Textildisounter „KIK“ produziert wurden. Nach kurzer medialer Aufmerksamkeit verschwand jedoch auch die Bereitschaft des Textildiscounter KIK die Überlebenden und Hinterbliebenen zu entschädigen.

G 7 Gipfel - Kein Frieden mit der Alpenfestung! PM vom 27.5.2015

Quelle: AIB 87 / 2.2010 | 11.06.2010

G 7 Gipfel - Kein Frieden mit der Alpenfestung! Bestrafung der NS-Täter - Entschädigung aller NS-Opfer! Liberation-Tour 2015: Kommt am 5.6-8.6.2015 nach Elmau und Mittenwald!

[Md] Erstmalig Abschiebung in Magdeburg erfolgreich verhindert

27.5.2015

+++ *Erstmalig Abschiebung in Magdeburg erfolgreich verhindert. 70 AktivistInnen blockierten den Eingang zum Heim. Shushay konnte vor dem Zugriff der Behörden vorerst bewahrt werden* +++

Ffm: Arbeitskampf bei der Integrativen Drogenhilfe

frieda_friedbergeranlage

Seit dem Beginn des von Verdi ausgerufenen bundesweiten ErzieherInnen – und SozialarbeiterInnenstreiks befinden sich auch die Beschäftigten der Integrative Drogenhilfe An der Fachhochschule Frankfurt am Main e. V im Streik. In den Einrichtungen FriedA, Eastside und Druckraum Niddastraße kam und kommt es in den letzten Wochen zur erfolgreichen Arbeitsniederlegung. Das Ziel der Streikenden ist die Geschäftsführung der Idh e.V. endlich dazu zu bewegen, Tarifverhandlungen aufzunehmen und einen gültigen Tarifvertrag abzuschließen.

[B] Liebe wen du willst - Ehe für Alle (Demo)

Angemeldete Demo-Route

Wir fordern die Öffnung der Ehe für Alle! Wir dulden keinen Aufschub mehr! Wir wollen Gleichberechtigung - und zwar JETZT! Was die irischen Wähler*innen geschafft haben, schaffen wir auch!

Demonstration am Samstag, 30. Mai 2015 ab 16:00 Uhr Der Startpunkt ist beim U-Bhf. Stadtmitte in Berlin

[B] Frankfurt-Hamburg-Köln-Lüneburg... und jetzt Berlin. von Poll abgewertet.

Eingeschlagene Scheibe - Symbolbild

"Von allem nur das Beste" - dieses Firmenmotto der Firma von Poll haben wir leidenschaftlich aufgenommen und in Hämmer und stinkende Säure investiert.

In der Nacht vom 25. auf den 26. Mai haben wir in Berlin Pankow, Berlin-Charlottenburg und in Potsdam drei Fialen des Immobilien-Profiteurs von Poll einen Besuch abgestattet. Mit Hämmern und Buttersäure wurden die kleinen, aber sehr repräsentativen Geschäftsräume markiert. 

(LG) Immobilienbüros angegriffen!

Eingeschlagene Scheibe - Symbolbild

In der Nacht auf den 11.5. haben wir die Geschäftsstellen der Immobiliengesellschaften von Poll und Engel & Völkers in der Lüneburger Innenstadt mit Hämmern und Farbe bearbeitet. “Wir rufen mit unserer kleinen Aktion dazu auf, die Aufwertungs- und Verdrängungspolitik in Europas Metropolen offensiv anzugreifen. Verwandeln wir unsere Städte in Risikokapital (...)” Dies schreibt eine der zahlreichen Banden zur Zerstörung der Troika zum Angriff auf den Hauptsitz der Immobiliengesllschaft von Poll zur EZB Eröffnung am 18.3. in Frankfurt. 3 weitere Filialen wurden am 20.4.in Hamburg angegriffen.

2x dramatisch zuspitzender Hungerstreiks in Berlin Pankow und JVA Essen

Gülaferit-Ozkan

Hungerstreik am 51. Tag (26. Mai)

Gülaferit kämpft mittlerweile unter dem Einsatz ihres Lebens. Die Gefangene Gülaferit Ünsal setzt sich für das Recht auf freie Kommunikation und nicht gemobbt zu werden und nicht mit Gewalt im Knast überzogen zu werden ein. Sie wehrt sich gegen den Gesinnungsparagraphen 129b. Gülaferit befindet sich seit dem 06. April im Hungerstreik.

[Sinsheim] NPD verlegt Kundgebung auf 13. Juni

Es gibt kein ruhiges Hinterland!

Am 30. Mai wollte der Kreisverband Rhein-Neckar der faschistischen NPD eine Kundgebung unter dem Motto „Asylflut stoppen“ in Sinsheim durchführen. Am 26. Mai gaben die Nazis dann bekannt, dass die Kundgebung auf den 13. Juni verlegt werden soll.

Anonymous ist nicht gleich Anonymous

Anonymous ist nicht gleich Anonymous 1

Ein mal wieder nötiger Artikel über: “Wer ist eigentlich dieser Anonymous?” und warum eben nicht alles wo “Anonymous” drauf steht, auch Anonymous ist.

Wir sind Anonymous. Wir sind viele. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns.

[KA] Erneute Sammelabschiebung am 26.5. in Karlsruhe von Protesten begleitet!

images

Sammelabschiebung in den Kosovo – Polizei räumt Sitzblockade vor Landeserstaufnahmestelle – Regierungspräsidium verweigert jegliche Auskünfte – Oberbürgermeister feiert Karlsruhe als Ort der Willkommenskultur und Vielfalt, äußert sich jedoch nicht zu den Abschiebungen – schnelle Abschiebungen in den Balkan

Kein Bock auf rote Fahnen

Silvester Knastdemo 2012 - Banner

In den letzten Wochen gab es in Berlin einige Soliaktionen mit Gülaferit Ünsal, einer kämpfenden Gefangenen, die in der JVA Pankow einsitzt und im Hungerstreik ist. Da sie Kommunistin ist, sind die Demos, zu denen sich kaum mehr als 50 Leute bequemen, immer überfüllt mit roten Fahnen.

CrimethInc. Interview zu Baltimore / Textsammlung

Baltimore - die dünne blaue schnur ist eine brennende Zündschnur

Hier sind die Antworten auf eure Fragen – schnell niedergekritzelt, während gleichzeitig auch sonst viel los ist. Ich hoffe, sie bringen euch was! Wir hoffen, dass wir bald ein paar Artikel über die Vorkommnisse in Baltimore auf www.crimethinc.com veröffentlichen können. Bis dahin sei hier schon mal auf einen Text verwiesen, der einen guten Überblick über die allgemeine Situation mit der Polizei in den USA bietet: Die dünne blaue Schnur ist eine Zündschnur. Warum jetzt jeder Kampf ein Kampf gegen die Polizei ist.

Morddrohungen, Terroranrufe, Fälschung von Facebook-Einträgen, Rufmord - oder ein ganz normaler Tag in der Jungen Alternative für Deutschland

E-Mail1

Wir, von der Recherchegruppe Argos, möchten hier eine kurze Auflistung der Methoden, mitsamt Vorkommnissen, offenbaren, mit denen einige führende oder ehemals führende Vertreter der Jungen Alternative für Deutschland arbeiteten bzw. immer noch arbeiten. All die hier aufgezählten Vorfälle entsprechen der Wahrheit und können durch Mitglieder der Jungen Alternative für Deutschland und die hier genannten Opfer bezeugt bzw. bestätigt werden.

Brandanschlag auf Hausprojekt

Brandanschlag auf Hausprojekt 1

In Cottbus wurde in der Nacht vom 23.5. zum 24.5. gegen Mitternacht das Hausprojekt „Zelle79“, welches vom „Verein für ein multikulturelles Europa e.V.“ getragen wird, von mehreren Unbekannten angegriffen. Durch massive Gewalteinwirkung versuchten sie, sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Hauses zu verschaffen. Dabei wurde die Eingangstür demoliert. Die Außenfassade des Hauses wurde mit mehreren Keltenkreuzen, einem rassistischen Symbol, beschmiert. Darüber hinaus zerstörten die Angreifenden eine Fensterscheibe.

Lorraine : Wiedereröffnung der "Taverne de Thor" durch die Hammerskins

La Horde

Nachdem sie im März 2013 in Folge des Drucks der Behörden geschlossen wurde, ist der Laden der französischen Hammerskins auf's neue geöffnet. Zweifelsohne wird der Laden wieder zu einem Raum der Konzerte und Aktivitäten einer der gewalttätigsten rechtsradikalen Gruppen der Welt ausrichten wird. Wir erinnern uns, dass in diesem Raum mehrere Konferenzen und vor allem auch Nazikonzerte stattfanden, die oftmals in Zusammenarbeit mit deutschen Hammerskins organisiert wurden, da letztere immer größere Schwierigkeiten haben Nazikonzerte auf eigenem Boden hinzubekommen.

Flood the Governor with Freedom Postcards for Mumia

Angela Davis

O-Ton MDR: Es sind die 1970er-Jahre, noch tobt der kalte Krieg. Der "Eiserne Vorhang" ist fest zugezurrt. Doch über den "Vorhang" hinweg erfährt die junge Amerikanerin Angela Davis große Solidarität aus der DDR. Angela Davis, schwarze Bürgerrechtlerin, sitzt von 1970 bis 1972 unschuldig hinter Gittern. Sie ist des Mordes, Menschenraubes und der Verschwörung angeklagt. Aus der DDR erreichen sie in dieser Zeit mehr als eine Millionen Briefe und Postkarten. Als sie 1972 in allen Punkten freigesprochen wird, sagt sie: "Diese Briefe haben meine Gefängniszelle aufgeschlossen".

Psychiatrie übernehmen bitte!

Knast

Es ist mit Sicherheit keine neue Erfindung, dass Systeme die Menschen, die sie eher fürchten als mögen zu pathologisieren versuchen, zu psychiatrisieren. Ein perfides, widerliches und auch zutiefst feiges „Spiel“.

Marco Camenisch, unser Genosse, der nun seit über 20 Jahren eingeknastet ist, erhielt von der forensisch psychologischen Abteilung des Amtes für Justizvollzugs (AJV) in Zürich die ROS-Abklärung (Risikoorientierter Sanktionenvollzug).

Biografie über das Leben Marco Camenischs erschienen !

Biografie über das Leben Marco Camenischs erschienen

Nicht oft ereignet sich, dass über einen noch lebenden Gefangenen eine Biografie publiziert wird. Im April 2015 erschien im Schweizer Echtzeit Verlag ein rund 200 Seiten starkes Buch über Leben, Kampf, Widerstand und Liebe des nicht nur in der Schweiz bekannten Anarchisten Marco Camenisch.

[HH]/[PKK]: Prozessauftakt §129b

Im Knast

Vor dem Oberlandesgericht Hamburg hat der Prozess gegen Mehmet D. begonnen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 46jährigen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung gemäß Paragraph 129b vor (PKK), legt ihm aber keine konkreten Straftaten in der Bundesrepublik zur Last. Bei 129b-Verfahren ist nur entscheidend, ob eine Organisation vom Justizministerium als terroristisch eingestuft wird. Mehmet D. soll von Januar bis Juni 2013 Gebietsverantwortlicher der PKK für die Region Nordrhein-Westfalen und danach bis Mitte 2014 für die Region Nord gewesen sein. Seit Ende August 2014 sitzt er in Untersuchungshaft.

Wales: Aktion gegen die Konstruktion des Mega-Knastes in Wrexham

Wales: Aktion gegen die Konstruktion des Mega-Knastes in Wrexham

Letzte Nacht wurde eine Aktion auf dem Gelände von Europas zweitgrößten, sich im Bau befindenden, Gefängnis auf dem Wrexham Industrieanwesen in Nord-Wales durchgeführt. Der Mega-Knast, falls er fertiggestellt wird, wird mehr als 2100 Menschen gleichzeitig einsperren.

(Berlin) Hungerstreik in der JVA Pankow im 50. Tag

Gülaferit Ünsal seit dem 6. April im Hungerstreik gegen Kommunikationsverbot und Mobbing in der JVA Pankow/Berlin

Weitesgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit eskaliert in der Berliner JVA Pankow für Frauen der Hungerstreik von Gülaferit Ünsal. Verurteilt nach dem Gesinnungsparagrafen 129 b kämpft die Gefangene gegen Postzensur, Kommunikationssperren und Mobbing/Gewalt, welches die Anstaltsleitung unter den Gefangenen duldet und forciert.

Breite Straße Hamburg - Ermittlungen - U-Haft - Prozessauftakt

Breitesoli

Die Ermittlungen laufen... Vor Kurzem sind, vor allem in Hamburg St. Georg, Flyer der Polizei aufgetaucht.

Darin ist die Rede von weiteren bisher unbekannten Verdächtigen im Zusammenhang mit der letzjährigen Hausbesetzung in der Breiten Straße in Hamburg, die noch gefunden werden sollen. Die Flyer beinhalten den Aufruf sich mir Hinweisen an die zuständigen Ermittlungsbehörden zu weden, enthalten allerdings keine weiteren Angaben oder Beschreibungen. Das zeigt mal wieder deutlich, dass die Ermittlungen keineswegs abgeschlossen sind und wie wichtig es ist immer und überall dicht zu halten. Es gibt keine harmlosen Aussagen und Gespräche. Lasst euch nicht zu Mutmaßungen hinreissen.

Basel: Demo "Fähren statt Frontex"

Frontex versenken!

Am 22. Mai fand in Basel eine Demonstration anlässlich der internationalen Aktionstage gegen das 10-jährige Bestehen der europäischen Grenzschutzagentur "Frontex" statt. Am späteren Abend kommt es zu einem Angriff auf den "Waaghof" (Staatsanwaltschaft und Untersuchungsknast).

Nuclear-hit Aborigines again in radiation danger

Nuclear painted face

Buried in Australia's soil is a third of Earth's uranium, the largest reserve in the world. This means there's big money in mining it. But standing on it are Indigenous Australians with native title rights to that land. The Martu people, only numbering only around 1,000, own around 136,000 square kilometres in Western Australia. On the other side of the dispute is the world's largest uranium company Cameco, an industry leading uranium and processing services company headquartered in Canada, which in collaboration with Mitsubishi, want to extend the Kintyre mine in the East Pilbara region of Western Australia. It bears the name of an area cut out of WA’s largest and most remote national park for mining in 1994.

Inhalt abgleichen