PM zur Anti-Atom-Demonstration am Samstag dem 11.12. 2010 in Freiburg

Greenpeace Flashmob
Info | Ticker | RSS | Mobile | WML

Wir, die Anti-Atom-Initiative Dreyeckland, rufen am Samsatg dem 11.12. um 13 Uhr zu einer Demonstration unter dem Motto „Atomaustieg!-ohne Wenn und Aber!“  auf. Beginnen wird unsere Demo auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt. Unser Ziel ist es eine große Öffentlichkeit zu erreichen und den Widerstand gegen die rechte Atom- und Energiepolitik auch in Freiburg wiederzubeleben.

 

Zeit gleich gibt es auch in Greifswald und Uelzen demonstrative Aktionen, mit denen wir uns solidarisch erklären. Besonders wollen wir auch auf den in wenigen Tagen am Oberrhein erwarteten Castor-Transport nach Lubmin aufmerksam machen.


Bereits am 9. Dezember wird es um 18 Uhr eine Anti-Atom-Aktion am Martinstor geben. Der BUND plant am 10. Dezember Aktionen anlässlich des deutsch-französischen Gipfels und das Anti-Atom-Plenum hat für den 11. Dezember einen ganztägigen Infostand am Augustinerplatz geplant.

Um eine selbstbestimmte Demonstration durchführen zu können, wurde auf eine Anmeldung verzichtet. Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass der Rathausplatz im Dezember ein sehr geeigneter Versammlungsort ist. Auch im Wendland melden wir unsere Aktionen nicht an, Widerstand gegen die Atomlobby und ihre HandlangerInnen wird ohnehin verboten, falls er stört. Um unnötige Eskalationen zu vermeiden, teilen wir die geplante Route bereits jetzt der Öffentlichkeit und der Polizei mit. Wir erwarten eine Stress freie Demonstration und hoffen auf eine breite Beteiligung aus der Bevölkerung.

Die Demo soll auf dem Rathausplatz starten und durch die Merian- und Schiffstraßen zum Regierungspräsidium gelangen. Danach werden wir über die KaJo bis zum Martinstor und durchs Bermudadreieck zur Bertoldstraße ziehen. Anschließend wollen wir die Demonstration über die Moltkestraße und die Wilhelmstraße im Grün beenden. Nach der Demonstration ist ein regionales Vernetzungstreffen geplant.

 

Alle Infos: www.aaid.blogsport.eu

Anti-Atom Initiative Dreyeckland, Freiburg, 09.12.2010