[AC] Dokumentation des Aufrufs zur Antirassistischen Demo am 10.05 in Aachen

staatlichen und institutionellen rassismus auseinander nehmen

Wir dokumentieren hiermit den Aufruf der Demonstration am 10.05.2014 in Aachen. http://antiraac.blogsport.de Es wurde bereits Mobi-Material in verschiedene Städte geschickt. Wenn ihr welches haben möchtet schreibt eine Mail an den AK-Antifa-Aachen (akantifaac.blogsport.de). Wir sehen uns am 10.05! Bringt Freund_innen mit!

fü: Neonazi will unbedingt mal zustechen!

Peipp 2006 ls Jung-Nazi

in fürth kam es in den letzten zwei monaten zu versuchten übergriffen auf antifaschisten. am 22. januar und am 20. märz bedrohte der neonazi christioph peipp zwei nazigegner mit dem messer. bis jetzt ist es bei der bedrohung geblieben, die antifas konnten sich erfolgreich zur wehr setzen.ein grund sich näher mit dem rassisten Peipp zu befassen.

MA: Alstom Arbeiter/innen blockieren LKW

alstom arbeiter/innen blockieren lkw

Arbeiter/innen blockieren Abtransport "ihrer" Maschinen 300 Beschäftigte im Mannheimer Alstom Werk blockierten Gestern zwei LKWs. Diese sollten Produktionsanlagen abtransportieren, die in die USA verlagert werden sollen. Das will sich die kampferprobte Alstom Belegschaft offensichtlich nicht gefallen lassen. Am Abend konnten die Arbeiter/innen einen Etappensieg erringen. Die blockierten Lkws wurden entladen und die Bauteile zurück ins Werk gebracht. Die Aktion sei damit aber nicht beendet, sagte einer der Betriebsräte. "Wenn morgen früh ein neuer Lkw kommt, werden wir auch den blockieren"

Aufruf zur Vorabend-Nachttanzdemo 2014 in Wuppertal

Vorabend-Nachttanzdemo 2014 in Wuppertal

…größer, fetter, lauter, voller, kämpferischer – schlicht: massive! Auch 2014 wird es am Vorabend der Autonomen 1.Mai-Demo eine Vorabend-Nachttanzdemo durch Wuppertal-Elberfeld geben! Zum inzwischen vierten Mal heißt es “Reclaim the Streets”. Zum ersten Mal haben wir dafür ne eigene Website am Start: vorabenddemowuppertal.noblogs.org

[B] Aktuelles zu den Nazidemos am 26. April und 1. Mai

Racism not welcome anywhere

Am 26. April und am 1. Mai wollen die Nazis in Kreuzberg bzw. Neukölln aufmarschieren. Wir möchten euch mit diesem Artikel einen Überblick zu den Planungen der Nazis und der Gegenproteste geben.

Ostermarsch Stuttgart

Ostermarsch Stuttgart - 1

Aufruf Ostermarsch Baden-Württemberg 2014 - Sagt Nein zu Krieg! Friedensnetz Baden-Württemberg
100 Jahre Erster Weltkrieg,
75 Jahre Zweiter Weltkrieg,
15 Jahre Kriegseinsätze der Bundeswehr.

Lehren aus Heartbleed: Chatten mit OTR

The Heartbleed Bug

Der Heartbleed-Bug wirft einmal mehr die Frage auf, wie wir als Aktivist_innen unsere private Kommunikation absichern können. Nicht erst seit der NSA-Affäre wissen wir, dass inländische und ausländische Geheimdieste ein großes Interesse daran haben, mit wem wir über was sprechen. Der Heartbleed-Bug hat erschreckend demonstriert, dass wir bei der Absicherung unser Strukturen die Losung doppelt hält besser berücksichtigen sollten. Wir euch mit diesem Artikel eine leicht zu bedienende Möglichkeit vorstellen, mit Gefährt_innen über den ganzen Globus hinweg in Echtzeit chatten zu können, ohne dass dies von der NSA oder den Betreibern der Server mitlesbar wäre. Die Zauberformel dahinter ist denkbar einfach: Jabber mit OTR.

Die bedauerliche jedoch notwendige Absage an die Demo gegen den nationalen Kundgebungstag in Leinefelde

Absage an die Demo gegen den nationalen Kundgebungstag in Leinefelde

Hallo, wir haben lange in unserer Gruppe herumdiskutiert wie es nun weitergehen könnte mit Leinefelde. Dabei haben wir feststellen müssen das die derzeitige Vorbereitung, dinge die gesagt und getan wurden, nicht unseren Grundsätzen entsprechen. Da es warscheinlich auf Grund der Zeit nicht mehr möglich sein wird irgend etwas Inhaltliches zu diskutieren müssen wir daher leider aus dem Vorbereitungskreis austreten. Wir haben für euch ein kleines Statement vorbereitet. Wir bitten darum das nicht als Anfeindung zu verstehen sondern als nötige Kritik.

Le: Heraus zum antikapitalistischen und antifaschistischen 1. Mai in Leipzig und Plauen!

Plakat 1. Mai Leipzig

Befreite Gesellschaft statt Kapitalismus! Auf zur sozialen Revolution! Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Sozialdarwinismus, Gentrifizierung und Repression bekämpfen!

Bericht Abschiebestop! Abschlussaktion

Frontex Kills - Stop Deportation

Es war wie angekündigt die letzte Aktion des Abschiebestop-Bündnisses und sie war noch einmal laut und ausdrucksstark: Ca. 80-100 Personen sind dem Aufruf gefolgt, es kam zu einer Blockade und auch im Terminal konnte unangemeldet und lautstark demonstriert werden.

Klassenkämpferischer Block auf der DGB-​De­mo

Rise Up!

Der Ka­pi­ta­lis­mus wird uns täg­lich als al­ter­na­tiv­los ver­kauft. Dem wol­len wir wi­der­spe­chen! Die für die meis­ten Men­schen mi­se­ra­blen Le­bens­be­din­gun­gen im Ka­pi­ta­lis­mus zei­gen, dass eine an­de­re Welt nötig und die klei­nen und gro­ßen Kämp­fe, dass noch lange nichts ent­schie­den ist…

[S] 01.05: Für die soziale Emanzipation – Gegen Leistungsterror, Staatswahn und Arbeitsfetischismus

Die Verhältnisse überleben. Die Verhältnisse überwinden.

Mit die­sem Auf­ruf wol­len wir allen Men­schen, die gegen Ka­pi­ta­lis­mus samt sei­ner Zwangs­me­cha­nis­men auf die Stra­ße gehen wol­len, die Mög­lich­keit geben mit Gleich­ge­sinn­ten an der De­mons­tra­ti­on teil­zu­neh­men. Uns geht es nicht, ver­schie­de­ne Po­si­tio­nen ge­gen­ein­an­der aus­zu­spie­len oder die De­mons­tra­ti­on in­halt­lich zu spal­ten. Wir sehen den Auf­ruf als eine theo­re­ti­sche Er­gän­zung zu den bis­he­ri­gen Ana­ly­sen, Po­si­tio­nen und Per­spek­ti­ven.

AfD Funktionär auf NPD (JN) Europakongress!

Oltersdorf (AfD-Vorstand Dreden) & Fischer (NPD-Vorsttand Cotbuss) -JN-Europakongress

Dresdner AfD Vorstandsmitglied besuchte den Europakongress der NPD Jugend meldet die Bildzeitung. Anstatt von dem Führungsmitglied Abstand zu nehmen wird ihm aus dem Kreisvorstand und dem Landesvorstand der Rücken gestärkt.

Rom: Räumung von 200 BesetzerInnen

Rom: Räumung von 200 BesetzerInnen

Heute Vormittag trafen etwa 100 Riotcops vor einem besetzten Haus im Stadtteil Montagnola ein, um das Gebäude zu räumen. Es folgten Auseinandersetzungen mit mindestens acht Verletzten.

Athen: Anschlag mit Handgranate auf das Auto eines Gefängniswärters

Symbolbild Handgranate

Anschlagserklärung
Am Dienstag, den 8. April, haben wir das Auto (silberner Opel Vectra) des bekannten Gefängniswärters G. Bardaki mit einer Handgranate in der Zaimistraße 33 in Egalaio [Amn.d.Ü. Stadtteil in Athen] angegriffen. Dieser Angriff ist ein minimaler Akt der Erinnerung an die Ermordung des Gefangenen Ilia Kareli. Kareli, der schon geschwächt war durch die Schmerzen der Schläge, der Elektroschocks, der Hiebe, der Eimer mit Eiswasser, von der Kolonne und den Erniedrigungen der Wärter, „entkam“ schließlich nur noch mit dem Tod den Händen seiner Peiniger.

[B] Erster Verhandlungstag Rosemarie F. Gedenkdemo

Discordian Black Cross

Heute morgen war es also nun soweit dass das Verfahren, aufgrund der Rosemarie F. Gedenkdemonstration am 14.04.2013, gegen unser Geschwisterchen eröffnet wurden ist. Hier mal eine kleine Zusammenfassung, ein Danke an alle solidarischen Menschen und das vorgelesene Opening Statement unseres Geschwisterchens. Außerdem wurde die Verhandlung auf den 21. Mai, 9 Uhr wieder in Raum 101 vertagt da ein wichtiger (Polizei-)Zeuge im Urlaub ist.

Le: Polizeisportverein bezahlte NPD-Mann – Innenministerium schaut weg

Ronny Robrecht auf dem sächsischen NPD-Landesparteitag 2013 (links im Bild, daneben Jens Gatter, Maik Scheffler und Mirko Gelsdorf) und auf einer NPD-Kundgebung in Leipzig am 1. November 2012. Fotos: Screenshot SRF, Indymedia Linksunten.

Die Website des Polizeisportvereins PSV Leipzig e.V. wurde durch ein Mitglied der NPD Nordsachsen gehosted. Zumindest bis Ende März 2014 war der Delitzscher Ronny Robrecht Geschäftspartner des Vereins in IT-Fragen. Pikant: Den Speicherplatz auf Robrechts Server teilte sich der Verein mit der rassistischen NPD-Tarnorganisation „Leipzig steht auf“.

“Recht auf Stadt” Kämpfe verknüpfen: Heraus zum Autonomen 1. Mai in Wuppertal

Transpi am 13. April 2014 an einer Brücke in Wuppertal. Ein Bild das während der Kampagne “AZ Bleibt an der Gathe!” vermutlich öfter zu sehen sein wird.

Die Vorabenddemo am 30. April und die Autonome 1. Mai Demo in Wuppertal sind neben vielen anderen Themen, für die wir auf die Straße gehen, auch der Auftakt der “AZ Bleibt an der Gathe!” Kampagne. Neben der Kampagne für das Autonome Zentrum gibt es auch noch andere “Recht auf Stadt” Kämpfe in Wuppertal. Wenn wir eine schlagkräftige “Recht auf Stadt” Plattform entwickeln und die verschiedenen Kämpfe in der Stadt miteinander verknüpfen können, dürften die Erfolgschancen für jeden einzelnen dieser Kämpfe deutlich steigen. Also, “Döpps 105″ meets AZ?

[B] Kein Bock auf deutsches Führen. Protest gegen Schäuble

[B] Kein Bock auf deutsches Führen. Protest gegen Schäuble

Am 27. April ist der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble zu einer Diskussion unter dem Titel "Die Kunst des Führens" ins Theater Berliner Ensemble (BE) eingeladen. Die Veranstaltung findet in der Reihe der Cicero-Gespräche statt und folgt auf die Veranstaltung mit Thilo Sarrazin im März. Wir meinen, dass dieser Auftritt Schäubles mit einem Protest an der deutschen Krisenpolitik begleitet werden sollte und laden ein zu einer Gegenkundgebung für alle, die keinen Bock auf Krise, Austerität, deutsche Hegemonie und nationalistische Hetzen haben.

Portugal 40 Jahre Nelkenrevolution

Nelkenrevolution

Am 25.04.2014 um 20 Uhr geht es um die Entstehung und den Verlauf der Nelkenrevolution vor 40 Jahren in Portugal. Im Mittelpunkt des Abends steht ein Film. Bevor wir diesen zeigen, wollen wir euch einen kurzen Überblick geben: Was waren die Ursachen für die revolutionäre Erhebung?

[FR] SIG - Demomaterialien der heutigen Sponti

Demostart am Augustinerplatz

Heute gab es in Freiburg eine lautstarke Spontandemonstration von knapp 150 Menschen gegen die Beschlagnahmung von 11 Fahrzeugen der Wagengruppe Sand im Getriebe am 14.04.10 - hier eine Wandzeitung, ein Flyer, Fotos von der Demo und die aktuelle Pressemitteilung der Betroffenen...

[S] Infopost Nr.1 zum 1.Mai

1. Mai Stuttgart

Mit dem ersten Infopost möchten wir einen kurzen Zwischenstand zur Mobilisierung auf den antikapitalistischen Block auf der DGB-Demo, sowie zur Revolutionären Demo geben. Noch 15 Tage bis zum ersten Mai! In einigen Stadtteilen Stuttgarts und Städten in der Region Stuttgart kleben bereits jede Menge Plakate und Sticker. In vielen Geschäften, Imbissbuden, Kneipen etc. liegen Flyer bzw. hängen Plakate aus. Die heiße Phase der Mobilisierung beginnt nun Ende der Woche mit Infoständen, einer Mobi-Veranstaltung und einem OpenAir-Kino.

RH-Stellungnahme zur Ukraine Soliarbeit

ausschnitt rh spendenkampagne ukraine

Stellungnahme der Roten Hilfe e.V. zur Spendenkampagne für verfolgte Antifaschist*innen in der Ukraine

Nachdem in den letzten Wochen, vor allem aus anarchistischen Zusammenhängen, massiv Stimmen laut geworden waren, die sich kritisch bis ablehnend zur Rote Hilfe-Spendenkampagne für verfolgte Antifaschist*innen in der Ukraine geäußert hatten, sehen wir uns dazu veranlasst, eine klärende Stellungnahme zu veröffentlichen. Mit ihr soll, unter nachgereichtem Ausräumen aufgetretener Missverständnisse, den teilweise heftigen Verleumdungen und Boykottaufrufen gegen unsere Antirepressionsorganisation der Wind aus den Segeln genommen werden - in der Hoffnung, unsere diesbezüglichen Positionen nochmals klar und deutlich zum Ausdruck zu bringen.

Seeing the women in revolutionary Syria

Seeing the women in revolutionary Syria

The battle for Syrian women's liberation is multi-faceted; and from first-hand experience, we learn just how often the intersectional modes of oppression are themselves used to undermine power.

12. April in Rom: "The 12A, the clashes, the real country"

non un passo indietro roma 12.04.2014

The movements that scheduled their meeting in Rome, hailing from different paths of struggle and various parts of Italy, led the first spring demonstration attacking the Renzi government. A demonstration of 30.000 people crossed the city and aimed to the ministries responsible for the welfare cuts policies and the threatened, further attack to basic job safeguards for precarious labour in our country, fearlessly implementing behaviours completely matching the common feelings of the majority of the Italian people.

Solidarität mit einem Aktivisten, der zur DNA-Abnahme gezwungen wird

dna-abnahme ist ein verbrechen

Gegen Kriminalisierung und politische Justiz! Aufruf zu Solidarität mit einem Aktivisten, der zur DNA-Abnahme gezwungen wird. Der polizeiliche und juristische Repressionsapparat schlägt wieder einmal zu. Am Mittwoch, den 16.4.2014 soll ein Göttinger Antifaschist seine DNA abgeben. Vorgeladen ist er für 10 Uhr in der Polizeiwache Jheringstraße. Wir rufen dazu auf, sich solidarisch zu zeigen und den Aktivisten zur DNA-Entnahme zu begleiten. Treffpunkt ist am Mittwoch, den 16.4. um 9.30 Uhr Otto-Frey-Brücke vor der Bullenwache (stadteinwärts).

[Ndby] Nazis haben Namen und Adressen!

1

Aufgrund der steigenden Nazi-Aktivitäten in Niederbayern wollen wir hier einige Aktivist_Innen veröffentlichen, die der niederbayerischen Szene rund um das sogenannte "Infoportal Niederbayern" zuzurechnen sind. Diese Personen sind in den letzten Wochen und Monaten desöfteren im Zusammenhang mit Aktionen und Veranstaltungen in Erscheinung getreten.

[Gö] Aufruf zur Demo am 30.4. "Etwas besser ist nicht gut"

etwas besser ist nicht gut redical m goettingen

Am 30. April findet in Göttingen eine feministische und antikapitalistische Demo unter dem Motto: "Etwas besser ist nicht gut - Geschlechterverhältnisse. Kapitalismus. Abschaffen" statt. Mittwoch, 30.4.2014 | 18 Uhr | Campus

Sand im Getriebe sein und bleiben - Solidarität mit den Wägler*innen in Freiburg

Her mit dem schönen Wagenleben

Die Stadt Freiburg und ganz vorne weg der grüne OB Salomon hören nicht auf, Wägler*innen zu schikanieren, zu vertreiben und mit Repression zu überziehen. Nun haben sie wieder ihre Helfer*innen in Blau geschickt, um einmal mehr Menschen ihre fahrbaren Wohnungen zu stehlen. Die Menschen von Sand im Getriebe stehen ohne ihre Dächer über den Köpfen da.

FÜ: 30.04. Vorabenddemo zum 1.Mai

Flyer zur Demo 2014

Für den Vor­a­bend zum 1.​Mai, dem in­ter­na­tio­na­len Kampf­tag der Ar­bei­te­rIn­nen­klas­se und Sym­bol des in­ter­na­tio­na­len, re­vo­lu­tio­nä­ren Kamp­fes, ruft die An­ti­fa­schis­ti­sche Linke Fürth (ALF) mit der Ju­gend­an­ti­fa Fürth (JAF) zu einer an­ti­ka­pi­ta­lis­ti­schen De­mons­tra­ti­on auf. save the date: Mitt­woch, 30. April | 19.​00 Uhr | Klei­ne Frei­heit Fürth
De­mons­tra­ti­on: Nazis be­kämp­fen! Ka­pi­ta­lis­mus ab­schaf­fen! – Ge­mein­sam – ent­schlos­sen – so­li­da­risch

Inhalt abgleichen